Kompromisslos musikalisch auch zum Selbstbau
Die hoer-wege Modifikation für das

CAMBRIDGE CD-Laufwerk CXC

Wer schon immer die CAMBRIDGE Geräte z.B. dem ONKYO C-7030 vorgezogen hat, hat jetzt eventuell noch ein "Argument" mehr. Denn von CAMBRIDGE gibt es jetzt ein "reines" CD-Laufwerk, das nicht mehr kann außer CDs "drehen" und die Daten digital weiterreichen. "Gääääähn" sagt der "Netzwerker", und kauft lieber eine neue Festplatte. Aber halt, nicht so schnell. Denn unserer Meinung nach haben CD-Dreher immer noch Ihre Berechtigung, und werden diese wohl auch genauso wie die "LP-Dreher" behalten. Denn Musik wirklich "hören" ist ein "multisensorisches" Ereignis. Wer gerne einmal in ein Konzert geht, weis um die vielen zusätzlichen Eindrücke, die die Wahrnehmung bzw. das "Erlebnis" vertiefen. Die CD ist zwar kein Ersatz für einen Konzert-Besuch, aber spricht erheblich mehr unserer Sinne an als eine "Festplatte" bzw. das kapazitive Display eines Tablets oder Smartphones.
Wir jedenfalls haben die Erfahrung gemacht, dass das CD-Hören eine andere "Qualität" hat als das Hören von Festplatte und Co.. Man zieht die "eine" CD von vielen aus dem Regal, betrachtet das Cover, liest eventuell noch einige der Angaben, nimmt die Scheibe aus der Hülle, legt sie in den Player, startet die Wiedergabe, und setzt sich dann gespannt in den Hörsessel, und hört manche CD bis zum Ende durch. Der "Netzwerker" hat dazu keine "Zeit", es könnte ja immer noch einen Titel geben, der vielleicht gerade besser zur eigenen Stimmung passt, oder besser "klingt", oder....oder....oder. So wird von einem Titel zum anderen "gesprungen" bis die Festplatte "glüht". Entspanntes Musikhören ist das nicht mehr.
Außerdem "mal eben schnell" was Neues hören, ist per Netzwerk nicht immer so ohne weiteres möglich, zumal man die neue Musik erst einmal finden muss. Also raten wir weiter unverdrossen: "Kaufen Sie sich einen CD-Spieler oder ein CD-Laufwerk, solange es noch welche gibt !!" CAMBRIDGE bietet mit dem CXC gute Argumente, das Design kann man als gelungen bezeichnen, die mittige CD-Schublade ist perfekt in das Display integriert, Gehäuse und Front machen einen wertigen Eindruck. Die hauseigene "S3" Servo-Steuerung wurde weiter verbessert, so dass sich jetzt ein deutlich "lebendigerer" Klang mit besserer Auflösung von Details ergibt. Möglicherweise wurde an der "Schraube" Lebendigkeit etwas "zu sehr" gedreht, aber das bekommen wir mit unserer Modifikation sicherlich "in den Griff". Das hoer-wege modifizierte CEC TL-3N erreicht der hoer-wege CXC naturgemäß nicht ganz, aber der Abstand ist kleiner geworden im Vergleich z.B. zum 350C. Angesichts des nicht unerheblichen Preisunterschieds gibt es also nichts zu meckern, zumal das Gerät "leise" arbeitet, die Auslese-Geräusche des CD-Laufwerk wurden nochmals verringert, der RK-Trafo kommt von NORATEL und brummt nicht hörbar. Nicht zuletzt macht auch die Schublade beim Ein- und Ausfahren "manierliche" Geräusche. Da hat also wirklich Jemand seine "Hausaufgaben" erledigt. Der neue CXC ist zwar nicht wirklich günstig, siehe Preise, aber für das Gebotene geht der Preis in Ordnung.
Zusammen mit unseren autorisierten Partnern, können wir alle CAMBRIDGE Geräte anbieten, die auf Wunsch gleich (oder später) von uns oder unseren Partnern modifiziert werden.

Die schlichte Front mit dem verspiegelten Display und der darin integrierten CD-Schublade,
sowie die schlichte Rückwand mit allen notwendigen Anschlüssen. Die Geräte sind in schwarz und silber lieferbar.

Das hoer-wege Umrüst-Kit: Wie bei allen Großserien-Geräten kann auch der CAMBRIDGE CXC, mit unserer Meinung nach vertretbarem Aufwand, klar verbessert werden. Schon das "unbehandelten" CD-Laufwerk ist preisklassen-bezogen, schon richtig gut. Wer aber einmal erlebt hat, was man da noch alles "herauskitzeln" kann, sieht die Bezeichnung "gutes CD-Laufwerk" in der einschlägigen Presse mit etwas anderen Augen.

Die Stromversorgung ist auch hier der erste Ansatzpunkt: Der CAMBRIDGE CXC verfügt über einen ausreichenden RK-Trafo (etwa 40VA), der mittlerweile praktisch kaum hörbar brummt, und beim Ausschalten auf der Front per Relais vom Netz getrennt wird. Der kann also bleiben, aber alle Kondensatoren in der Stromversorgung sollten ausgetauscht werden. So werden zusammen mit unserer Platine POWER-SUPPLY aus den serienmäßigen ca. 5.000µ des CXC durch unseren Umbau ca. 26.000µ allerbester, schneller Sieb-Kapazität für Laufwerk, Laufwerks-Steuerung und Prozessor, sowie der digitalen Ausgänge. Zu einigen der Elektrolyt-Kondensatoren werden Folien parallel geschaltet, um auch noch die allerletzten "Störschnipsel" zu beseitigen, und dass, obwohl die neu eingesetzten PANASONIC-FM schon für Frequenzen bis zu 1 MHz geeignet sind. Dazu kommen noch schnelle, soft-recovery Gleichrichter-Dioden, und das Gehäuse wird (vorsichtig - aber gründlich) bedämpft. Die bessere und schnellere Stromversorgung ist immer positiv. Zum Einen wird das Laufwerk in die Lage versetzt, viel mehr der auf der CD gespeicherten Information auch tatsächlich auszulesen, weil die Servo- und Fokus-Regelungen viel schneller und genauer arbeiten können. Zum Zweiten profitieren alle Schaltungen im Gerät von den störungsärmeren Versorgungs-Spannungen. Der angeschlossene DAC bekommt bessere und störungsärmere Daten "angeliefert", und "bedankt" sich mit einem "entspannteren" und "feineren" Klang.

Mechanisch: Boden und Deckel aus Metall sind zwangsläufig anfällig für Resonanzen, spezielles Material zur Ruhigstellung des Gehäuses liegt dem Umrüst-Kit bei, oder von uns beim Umbau eingesetzt.

Power-Supply: Da eine schnelle Stromversorgung für das Laufwerk immens wichtig ist, aber auf dem SERVO-BOARD nur Platz für einen "großen" Kondensator ist, gibt es von uns eine Platine, auf der 6 x 3.900µ PANASONIC-FM zusätzlicher Siebkapazität "verbaut" sind. Da auch Gleichrichter-Dioden vorhanden sind, wird diese Platine zwischen dem RK-Trafo und dem SERVO - BOARD eingeschleift. Diese (optionale) Platine POWER-SUPPLY kostet fertig bestückt nur 40.- , und kann auch später eingebaut werden, allerdings muss dazu das SERVO-BOARD wieder ausgebaut werden.

Präziser Takt: Wir empfehlen beim als "i-Tüpfelchen" den Einsatz der hoer-wege MASTER-CLOCK, die dank der aufwendigen Schaltung und der mechanischen "Beruhigung" des Quarzes die Laufwerks-Steuerung mit einem sehr präzisen und wenig störanfälligen Takt versorgt. Der Einbau wird auch bei einem CD-Laufwerk empfohlen. Ohne ist das Klangbild deutlich "müder" und weniger klar durchgezeichnet. Der Einbau der hoer-wege MASTER-CLOCK ist optional, und kann auch jederzeit später vorgenommen werden.

Das Bild unten zeigt einen geöffneten CXC mit allen Modifikationen.

Nach dem Umbau hat man praktisch ein neues Gerät: Plötzlich hört man Feinheiten, die man vorher nicht einmal geahnt hat. Die Musiker lassen sich klar voneinander differenzieren, und der Aufnahme-Raum wird nachvollziehbarer. Aber dann diese "Begeisterung" der Musiker am "Musikmachen" !! Wer das einmal erlebt hat, weis sofort, was bisher immer gefehlt hat. Ein Nachteil sei nicht verschwiegen: Schlechte Aufnahmen, oder gar MP3-Files, klingen anschließend gnadenlos schlecht; gute Aufnahmen, die ruhig aus den 70er- oder 80er-Jahren stammen dürfen, profitieren ungemein. Da möchte man sich am Liebsten eine CD nach der anderen anhören.

Preise und Lieferbarkeit: Die HiFiWERKSTATT hoer-wege kann dieses CAMBRIDGE CD-Laufwerk, sowie alle anderen Geräte, gerne liefern. Gerne liefern wir auch gleich das zum Gerät passende Umrüst-Kit mit ausführlicher Anleitung, Fotos der Platine mit Markierung der zu tauschenden Bauteile, Lötzinn und Flußmittel-getränkter Entlötlitze, allen Bauteilen in allerbester Qualität, einschließlich speziellem Dämm-Material für Boden und Deckel, usw., zum Selberlöten. Die Preise finden sich unter CD-Laufwerk-Preise.
Die speziell für die CAMBRIDGE "Dreher" entwickelte Platine POWER-SUPPLY wird optional angeboten, ebenso die hoer-wege MASTER-CLOCK. Deren Einbau wird empfohlen, kann aber auch jederzeit später vorgenommen werden. Wie diese Teile -richtig- eingebaut werden, ist in der Anleitung dargestellt. Wer gleich alles zusammen nimmt, bekommt günstigere "Paketpreise", siehe CD-Laufwerk-Preise. Geübte "Löter" sollten für den Umbau mindestens 6 Stunden einplanen.

Wer sich den Umbau nicht selbst zutraut, der beauftragt die HiFiWERKSTATT hoer-wege, oder einen unserer autorisierten Partner. Das ist günstiger als Sie vielleicht denken, siehe CD-Laufwerk-Preise. Vor allen Dingen ist es viel billiger, als wenn wir hinterher mühsam Ihre Fehler suchen und beheben müssen. Dazu gibt es die Sicherheit, dass der Umbau von Profis vorgenommen wurde, außerdem gewähren wir in jedem Fall 2 Jahre Garantie auf den Umbau. Selbstverständlich helfen wir auch nach Ablauf dieser Frist, sollte das modifizierte Gerät irgendwann einmal Probleme machen.

Wer uns nicht glaubt, kann z.B. zum CD-Laufwerk CXC bereits den ersten Testbericht lesen. Die Zeitschrift "STEREO" hat in der Ausgabe 6/2015 ab Seite 36 unter dem Titel "Aus einem Guss" einen Bericht über das CXC plus den CXA-80 veröffentlicht. Deren Fazit lautet: Puristisch gehaltenes, sprich: schnörkelloses, reines CD-Laufwerk (Transport) mit exzellenter Steuerung und Mechanik sowie bedämpften [bedämpft - wo ??] Ganzmetallchassis und optischem wie koaxialem Digitalausgang. Klanglich wie messtechnisch macht dieses Laufwerk einen neutralen, sehr guten Eindruck. [ ].....exzellenter Jitterwert......deutlich überdurchschnittlich gute Abtastsicherheit..... Ende des Zitats. [ ] = Anmerkung der HiFiWERKSTATT.


Hotline: Die HiFiWERKSTATT hoer-wege beantwortet unter der Telefon - Nr. 0421 / 647321 Montag - Freitag von 15:00 bis 19:00 Uhr alle Ihre Fragen gerne. Mailto: hifiwerkstatt@ewe.net

Sie möchten vorher Probehören?

Sie können sich von der HiFiWERKSTATT hoer-wege einen vollständig modifiziertes CXC zusenden lassen, und können dieses unverbindlich in Ihrer Kette Probehören, die genauen Bedingungen finden Sie in den AGB.
Sie können nach Terminabsprache auch gerne zum Vergleichen zu uns kommen:

HiFiWERKSTATT hoer-wege
Stephan Horwege
Gallberg 40
28790 SCHWANEWEDE
Ortsteil Neuenkirchen bei Bremen
die Beschreibung der Anfahrt findet sich im Impressum.

PREISE und OPTIONEN: Hier finden Sie in übersichtlicher Tabellenform alle Preise und Optionen zum Bau ganzer Geräte mit den Platinen, Gehäusen und Frontplatten der HiFiWERKSTATT hoer-wege, getrennt nach:

DA-Wandler-Projekte
CD-Spieler-Projekte
Verstärker-Projekte.


Außerdem kann die HiFiWERKSTATT hoer-wege Schaltpläne sehr vieler anderer CD-Spieler und Verstärker beschaffen und Tipps geben, welche Bauteile gegen höherwertige getauscht werden sollten. Die entsprechenden Bauteile einschließlich ausführlicher Anleitung liefern wir gleich mit, Näheres dazu finden Sie unter CD-Modifikation. Übrigens funktioniert die Modifikation bei Verstärkern mindestens genau so gut !!
Eine Liste der Geräte, für die bereits erprobte Umrüst-Kits verfügbar sind, finden Sie unter
Die Liste der modifizierten CD-Spieler und Verstärker . Sollten Sie Ihr Gerät hier nicht finden, fragen Sie trotzdem an. Der Umbau kann selbstverständlich auch gerne von der HiFiWERKSTATT hoer-wege, oder einem unserer Partner, vorgenommen werden, fragen Sie !!