Kompromisslos musikalisch auch zum Selbstbau
Das hoer-wege CD - Laufwerk

C.E.C. TL-1N mit Riemenantrieb

Mit dem neuen C.E.C. TL-1N beginnt C.E.C. "die Lücke" zwischen dem sündhaft teuren TL-0X (Preis 17.998.- , Stand Oktober 2009), und dem vergleichsweise preiswerten TL-51X (Preis 1.298.- , Stand Oktober 2009) zu schließen. Das TL-1N kostet allerdings immer noch sehr viel Geld, nämlich 9.998.- (Stand Oktober 2009), und dürfte damit für die meisten von uns unerschwinglich sein. Wer sich allerdings ein wenig mit der Geschichte von C.E.C. auskennt, wird sich erinnern, dass es früher auch ein TL-2 gegeben hat. Wir wissen zwar nicht, was C.E.C. plant, hoffen jedoch, dass irgendwann vielleicht wieder ein (hoffentlich bezahlbares) TL-2 verfügbar sein wird. Nach Auskunft des deutschen Vertriebs ist das TL-1N so begehrt, dass es regelmäßig zu Lieferengpässen kommt. Das ist hoffentlich Ermutigung genug, den über die Jahre immer weiter entwickelten, hier doppelten Riemenantrieb für CD-Spindel UND Laserschlitten, in bezahlbare Regionen zu transportieren. Nach unserem Hörendruck, soviel sei vorab schon verraten, wird sich da auch längeres Warten lohnen !!

Bilder des TL-1N, das Gerät ist nur in silber lieferbar.
Für weitere Informationen zum Gerät bitte die C.E.C. Homepage bemühen,
siehe www.cec-europe.com, dort gibt es als pdf. einen umfangreichen Testbericht.

Das Gerät ist ein Toplader, das Laufwerk "verbirgt" sich unter der Schublade in der Mitte. Die CD wird von einem verhältnismäßig schweren Puck (ca. 370 Gramm) auf die Spindel gedrückt, der Puck ist genau so groß wie die CD, hat also 12cm Durchmesser. Puck und Spindel bilden dank sehr genauer Passungen praktisch eine "feste" Einheit, der Puck bedämpft Flatterneigungen der CD sehr effektiv, und aufgrund der Größe besser als der kleinere des TL-51X. Das Öffnen der Lade, das Auflegen und Entnehmen der CD einschließlich Puck ist auch beim TL-1N "reine" Handarbeit, nervende Geräusche oder klapprige Schubladen sind schlicht nicht vorhanden !! Bei dem Preis dürfte allerdings die Abdeckung "sanfter" gleiten, außerdem resoniert dieser Bereich deutlich.
Beim TL-1N wird wie beim TL-51X die CD per Riemen angetrieben, was in Verbindung mit dem schweren Puck eine wirksame "Barriere" gegen Motorvibrationen und Polruckeln darstellt. Zusätzlich wird hier auch der Laserschlitten per Riemen angetrieben, was neben den geschilderten weitere Vorteile bringt (wenn das Problem der Steuerung perfekt gelöst wird), denn so sind die Magnetfelder der Motoren weiter vom empfindlichen Laser entfernt als bei einfacheren, direkt getriebenen Lösungen. Alles zusammen führt zu einem "beeindruckenden" CD-Laufwerk, siehe Foto unten. Dass das dem guten Klang nützt, wissen wir aus eigener Erfahrung. Mit dem TL-1N stand das bisher beste CD-Laufwerk in unserem Hörraum !!

Das Bild zeigt das geöffnete TL-1N, der Riemen des CD-Antriebs ist links, der Riemen des Laserantriebs ist rechts gut zu erkennen.
Beide werden von beeindruckenden, zusätzlich gekapselten Motoren angetrieben.


Kann man dieses CD-Laufwerk wirklich noch verbessern ??

Wir hatten ehrlich gesagt nicht wirklich erwartet, dass das originale TL-1N unser hoer-wege TL-51X übertreffen würde. Beim Hörtest nach mehr als 3 Tagen ununterbrochener Einspielzeit waren wir jedoch ehrlich verblüfft !! Denn die 3 Gitarristen von "TRI CONTINENTAL" schienen auf "let's play" Track 2: "here and gone" nicht nur mit mehr Begeisterung zu spielen, bei einem "luftigeren", noch besser vom Lautsprecher gelösten Klang. Also die CD "NOMAD" mit dem Gitarristen Ferenc Snetberger, dem Bassisten Arild Andersen und dem Percussionisten Paolo Vinaccia aufgelegt. Und die Gitarre von Ferenc Snetberger fing an zu "singen" !! So schön, so mitreißend und involvierend, haben wir diese CD bisher nicht gehört !!
Im Prinzip ergab sich mit jeder weiteren CD das gleiche Ergebnis, so dass schon der digitale RCA-Ausgang über das van den Hul THE DIGICOUPLER mit unserem DAC-UP-PCM1794 MK-II verbunden, die Überlegenheit des TL-1N klar zeigte. "RICKIE LEE JONES" auf der CD "Pirates" wirkte beim Track 1: "we belong together" feiner aufgelöst, klangstärker, weniger nüchtern, und viel "entspannter" und "sauberer", insbesondere im Hochton-Bereich, im Vergleich zum hoer-wege TL-51X. Die Unterschiede der Pucks waren hier besonders klar zu hören. Während das 1. Stück der CD mit dem kleinen Puck des TL-51X klar besser schien, da die Anschläge des Klavier am Anfang des Stückes "betonter", klarer voneinander abgesetzt, und mit besserem Timing erklangen, war das letzte Stück dieser CD, Track 8: "the returns" mit dem großen Puck sehr viel besser. Es klang "sauberer", machte mehr "Sinn", war klarer durchgezeichnet, und so ein erhebliches Stück besser. Also ist unter dem Strich der größere Puck besser, wenn auch der kleinere des TL-51X durchaus seine Vorzüge hat.


Das hoer-wege Umrüst-Kit: Trotz der exzellenten Qualität des C.E.C. TL-1N ist es möglich, wenn gewußt wird wo, eine Verbesserung zu erreichen. Das originale TL-1N ist das bisher beste CD-Laufwerk, das jemals bei uns im Hörraum stand, dennoch haben wir einige Ansatzpunkte für unsere Modifikation gefunden. Klar, dass unsere Modifikation da keinen "großen" Schritt "nach vorn" mehr erreichen kann. Aber deshalb unseren Lötkolben "einmotten" ?? Oder geht da nicht doch noch etwas mehr ??

Die Stromversorgung des C.E.C TL-1N besteht aus einem halbwegs guten Schaltnetzteil, dass sich unserer Meinung nach in Details noch verbessern lässt. Möglich ist aber auch der Austausch durch unsere speziell für die C.E.C. Laufwerke entwickelten hoer-wege "POWER-SUPPLY für CEC". Unser "POWER-SUPPLY für CEC" verfügt über einen großzügigen, vergossenen 80VA RK-Trafo, der zusammen mit unserer großzügigen Stromversorgungs-Platine mit mehr als 30.000µ allerbester Siebkapazität, und extrem rauscharmen Spannungs-Reglern, die aus Einzel-Bauteilen aufgebaut sind, nochmals eine kleine Verbesserung bedeutet.
Das Gehäuse des TL-1N ist praktisch nicht bedämpft, der Boden besteht allerdings aus mehreren Lagen, u.A. aus einer "akustisch toten" Accustone getauften Schicht. Beim Boden also kein Bedarf für weitere Bedämpfung, beim Deckel jedoch schon, denn der wurde gänzlich aus Aluminium hergestellt.

Das Bild zeigt das originale Schaltnetzteil des TL-1N.

Die Laufwerks - Steuerung ist der elektrische "Schwerarbeiter", und deshalb mit vielen, hochwertigen Kondensatoren bestückt. Zusätzlich werden alle Ausgänge des CD-Laufwerks von dieser Platine aus angesteuert, so dass das Board recht umfangreich geworden ist. Was auffällt ist der einfache Quarz, der sich etwa in der Mitte des Bildes findet, direkt hinter dem orangenen Kondensator. Die Kondensatoren sind eine spezielle Entwicklung nach den Vorgaben von Carlos Candeias, der hier auch für die Entwicklung der Platinen verantwortlich zeichnet. Laut Candeias sollen diese Kondensatoren noch besser sein als die hervorragenden PANASONIC-FM, allerdings finden wir es befremdlich, dass bei Spannungen von +5 und +8 Volt 35 Volt Kondensatoren eingesetzt werden. Dazu muss man wissen, dass Elektrolyt - Kondensatoren am Besten bei etwa 70% ihrer Nennspannung arbeiten, das wären hier bestenfalls 10 Volt.
Dennoch, oder trotzdem, macht diese Platine, bis auf die etwas knappe Fehlerkorrektur, ihren Job sehr gut. Wir können jedoch versichern, dass es noch etwas besser geht !! Sehr empfehlenswert ist hier der Einbau der hoer-wege MASTER-CLOCK mit 16,9344 MHz.

Das Bild zeigt das SERVO - BOARD, dass beim TL-1N außerdem alle Ausgänge speist.

Das von uns modifizierte TL-1N legt in allen Bereichen minimal zu, so werden z.B. feine Anschläge noch klarer wiedergegeben, die Musik gewinnt dadurch an "Ausdruck", ohne "dünn" oder gar "hart" zu klingen. Einzelne Ereignisse und Instrumente sind noch klarer umrissen und "dreidimensionaler", und manches Detail wird besser hörbar. Die ganze Wiedergabe ist "freier", nochmals "lebendiger", und die Instrumente "singen". Dabei klingt es mitreißend "musikalisch", ungeheuer "schön", und völlig "selbstverständlich". Mit einer guten Kette hört man nur noch Musik !! Da ist kein "Nerv", keine "Ungenauigkeit", keine "Nüchternheit" wie beim hoer-wege TL-51X. Da ist einfach nur "Wohlklang" und "Spass" am "Musikmachen", wie Sie es vorher nie gehört haben !! Gehört wurde übrigens über den neuen hoer-wege DAC-UP-PCM1794 MK-II, der mühelos selbst noch kleinste Unterschiede auflöst, und den wir hier ausdrücklich als kongenialen "Partner" zum TL-1N empfehlen !!

Preise und Lieferbarkeit: Die HiFiWERKSTATT hoer-wege liefert gerne das C.E.C. CD-Laufwerk TL-1N, entweder original, oder gleich modifiziert. Bei modifizierten Geräten verfällt natürlich die Hersteller-Garantie, wer aber über uns gekaufte Neugeräte von uns modifizieren lässt, braucht sich darüber keine Gedanken zu machen, da wir dann auch für das Gerät eine 2-jährige Garantie übernehmen. Selbstverständlich helfen wir auch nach Ablauf dieser Frist, sollte das modifizierte Gerät irgendwann einmal Probleme machen.
Die Preise finden Sie hier.

HiFiWERKSTATT hoer-wege
Stephan Horwege
Gallberg 40
28790 SCHWANEWEDE
Ortsteil Neuenkirchen
die Beschreibung der Anfahrt findet sich im Impressum.

Hotline: Die HiFiWERKSTATT hoer-wege beantwortet unter der Telefon - Nr. 0421 / 647321 Montag - Freitag von 15:00 bis 19:00 Uhr alle Ihre Fragen gerne. Mailto: hifiwerkstatt@ewe.net

PREISE und OPTIONEN: Hier finden Sie in übersichtlicher Tabellenform alle Preise und Optionen zum Bau ganzer Geräte mit den Platinen, Gehäusen und Frontplatten der HiFiWERKSTATT hoer-wege, getrennt nach:

DA-Wandler-Projekte
CD-Spieler-Projekte
Verstärker-Projekte.


Außerdem kann die HiFiWERKSTATT hoer-wege Schaltpläne sehr vieler anderer CD-Spieler und Verstärker beschaffen und Tipps geben, welche Bauteile gegen höherwertige getauscht werden sollten. Die entsprechenden Bauteile einschließlich ausführlicher Anleitung liefern wir gleich mit, Näheres dazu finden Sie unter CD-Modifikation. Übrigens funktioniert die Modifikation bei Verstärkern mindestens genau so gut !!
Eine Liste der Geräte, für die bereits erprobte Umrüst-Kits verfügbar sind, finden Sie unter
Die Liste der modifizierten CD-Spieler und Verstärker . Sollten Sie Ihr Gerät hier nicht finden, fragen Sie trotzdem an. Der Umbau kann selbstverständlich auch gerne von der HiFiWERKSTATT hoer-wege, oder einem unserer Partner, vorgenommen werden, fragen Sie !!