Kompromisslos musikalisch zum Selbstbau
Das hoer-wege Tuning für den

DENON Blu-Ray-, DVD- + CD-Spieler DVD-3800BD und DVD-2500BT

Mit dem DVD-3800BD und dem "kleinen" Bruder DVD-2500BT hat DENON hochklassige, noch bezahlbare Blu-Ray-Spieler herausgebracht, die auch mit CDs richtig gut klingen sollen. Grund genug für uns, dass wir die Geräte näher in Augenschein nehmen. Nicht weil wir Ersatz für unsere CD-Spieler suchen, da sind solche Geräte wegen der längeren Zugriffszeiten und der eher lauten Betriebsgeräusche im Allgemeinen kein echter Ersatz. Aber vielleicht sucht ja jemand nach dem EINEN Gerät für ALLES, und möchte dabei nicht auf hochwertige CD-Wiedergabe verzichten. Wenn wir modifizieren, so gewinnt natürlich auch das Bild etwas, denn halbe Sachen machen wir nicht !!



Bild der Front des DVD-3800BD in silber, darunter die Rückwand.
Diese beiden Bilder wurden von der DENON Homepage "ausgeliehen".

Die DENON Player sind generell gut geeignet für eine Modifikation, da DENON "traditionell" sehr gute DA-Wandler (beim DVD-3800 BD), und hier bei beiden auch sehr gute Video-Wandler einsetzt. Genauso "traditionell" wird grundsätzlich bei der Stromversorgung gespart, und genau da greifen wir mit unserer Modifikation ein !! Somit sorgen wir dafür, dass das, was auf den Scheiben drauf ist, und von den exzellenten Wandlern daraus gemacht wird, so gut wie möglich die Ausgänge der Player erreicht.

Die hoer-wege Modifikation Teil 1: Wir haben uns das Gerät unter vielen Aspekten angesehen, denn es galt nicht nur, wo sinnvoll, bessere Bauteile einzusetzen, sondern auch das Gerät "Resonanz-technisch" umfangreich zu überarbeiten. Denn der Aufbau ist unter dem Gesichtspunkt einer stabilen Basis für das Laufwerk und die Platinen eine einzige Katastrophe. Der Boden besteht aus 2 dünnen Blechen, die lediglich am Rand mit ca. 8 Schrauben mit dem eigentlichen Gehäuse verbunden sind. Die Bleche vibrieren kräftig, und hängen in der Mitte durch, deshalb lief unser erster Versuch einer Bedämpfung völlig ins Leere. Also haben wir nach Stellen gesucht, wo wir weitere Schraub-Verbindungen setzen konnten, und haben rund 16 zusätzliche Schrauben vorgesehen !! Damit nicht genug, sind hinter dem Laufwerk mehrere ABS-Rahmen übereinander geschraubt, und tragen so 2 weitere Platinen, eine dritte sitzt unten auf dem Boden. Hier sitzt auch der Lüfter, der die Prozessoren zur Bildverarbeitung und die Stromversorgung kühlen muss. Die ABS-Rahmen wurden ebenfalls aufwendig bedämpft, und der direkt auf das Gehäuse geschraubte Lüfter wurde effektiv entkoppelt. Der Lüfter ist so zwar immer noch zu hören, aber mit nicht mehr als einen leisen Rauschen. Denn die Prozessoren zur Bildverarbeitung werden selbst bei reiner CD-Wiedergabe recht warm, deshalb sollte an der Lüfteransteuerung nichts geändert werden, schließlich sollen die teuren Prozessoren nicht den Hitzetod "sterben" !!

Die hoer-wege Modifikation Teil 2: Solche umfangreichen Modifikationen wollen Stück für Stück entwickelt werden, so dass wir im Laufe der Arbeit das Gerät mehrfach komplett zerlegt, und natürlich wieder zusammen gebaut haben. Denn der erste Versuch (einfache Gehäuse-Bedämpfung und Überarbeitung des Netzteils) brachte kein überzeugendes Ergebnis, der Klang von CD über den digitalen Ausgang des DVD-3800BD war einfach nervig, kühl, hart, und mit zu wenig Detail. Also das Gehäuse wie oben geschildert sehr aufwendig bedämpft, im Netzteil auch die 230V Dioden und den 400V Kondensator ersetzt, sowie auf 5 !! weiteren Platinen insgesamt 62 Kondensatoren und weitere 14 Dioden getauscht, sowie zahlreiche andere Bauteile ergänzt. Außerdem haben wir den billigen Netzanschluss durch einen hochwertigen FURUTECH AC-Inlet ersetzt.


Wir zeigen hier einige Bilder des Gerätes und der Platinen. Unten sehen Sie den geöffneten DVD-2500BT, rechts ist die umfangreiche Stromversorgung, daneben in der Mitte das Laufwerk. Hinter dem Laufwerk befinden sich in 3 Stockwerken die Platinen zur Laufwerks-Steuerung (ganz unten, nicht sichtbar) und der Video-Ausgabe. Der rechte, hier leere Teil, beherbergt beim DVD-3800BD die digitalen und analogen Audio-Ausgänge.

Ohne Rückwand ist beim DVD-3800 BD gut der Aufbau in "mehreren" Etagen zu sehen,
deshalb wurden von uns insgesamt 7 Platinen modifiziert !!

Hier zeigen wir die "Kellerkinder", also die unterste Lage der Platinen, die normalerweise keiner zu Gesicht bekommt.

Und so sieht das umfangreiche Schaltnetzteil nach unserer ersten Modifikation aus.

Der Hörtest: Der DVD3800-BD bekam anschließend ausreichend Zeit zum Einspielen, denn insbesondere die Eletrolyt-Kondensatoren benötigen einige Tage, bis sie zu voller Form auflaufen. Ebenso mussten wir die Erfahrung machen, dass man u.U. selbst "frische" Lötstellen hören kann !! Der Hörtest wurde per Digital-Ausgang über unseren DAC-UP-PCM1794 MK-II durchgeführt, und das Ergebnis kann sich wirklich hören lassen. Wir haben jetzt einen wirklich großen Schritt geschafft !! Als Vergleich diente ein originales C.E.C. TL-51X CD-Laufwerk, und die hörbaren Unterschiede waren sehr klein !! Insbesondere bei Stimmen klang der DVD-3800BD minimal wärmer, und damit besser als das TL-51X !! Das konterte mit feinerer Auflösung und einen Hauch mehr Attacke !! Für einen Kombi-Spieler ein sensationelles Ergebnis !!

Die hoer-wege Modifikation: Preise Wegen dem hohen Aufwand bei der Gehäuse-Bedämpfung können wir unseren Umbau bis zu den digitalen Ausgängen, also für DVD-3800BD und DVD-2500BT gleich, nicht unter 700.- anbieten. Wer den Player per HDMI mit einen hochwertigen AV-Receiver verbindet, braucht die Modifikation der analogen Audio-Ausgänge nicht. Sofern wir auch den analogen Teil des DVD-3800 BD modifizieren, kämen noch einmal 300.- dazu. Das lohnt sich aber nur, wenn das Gerät auch tatsächlich über die 2-Kanal Ausgänge, z.B. an einem Stereo-Vollverstärker, angeschlossen wird.

Die HiFiWERKSTATT verkauft zur Zeit keine DENON Geräte, baut aber gerne, genau so wie unsere autorisierten Partner, Ihre Geräte um, oder liefert ein maßgeschneidertes Umrüst-Kit für Selberlöter. Die Preise finden Sie bald hier. Ein Umrüst-Kit können wir nicht anbieten, der Umbau bei uns dauert mit Terminabsprache in der Regel nicht länger als 14 Tage.


Die Zeitschrift STEREOPLAY hat in Ausgabe 9/2008 unter dem Titel "Der Terminator" ab Seite 98 ff den DVD-2500BT vorgestellt, und gleich zur Bildreferenz gekürt.
Wir zitieren das Fazit der STEREOPLAY Tester in Ausschnitten:
"...seine Bildqualität mit Blu-Rays war schlichtweg umwerfend.............Auch mit herkömmlichen DVDs leistete sich der DENON keine nennenswerten Schwächen..........Eine zweite Sensation bahnte sich beim Hörtest an........der DVD-2500 BT reproduzierte den HD-Ton noch ruhiger, noch schärfer umrissen und noch straffer im Bass........Perfektionisten, die nur HDMI benötigen, finden mit dem DENON ihren Traumpartner. Ende des Zitats.

Die Zeitschrift STEREOPLAY hat außerdem neben dem PIONEER BDP-LX91 in Ausgabe 2/2009 unter dem Titel "Die Wundermaschinen" ab Seite 120 ff den DENON DVD-3800 BD vorgestellt.
Wir zitieren in Auszügen das Fazit der STEREOPLAY Tester:
"...So zeigte der DVD-3800 BD die Live-BD der "Toten Hosen" mit anspruchsvollem, hektischen 1080i-Bild so vollendet neutral und ehrlich wie ein guter Studiomonitor.........Von CDs klang der DENON präzise und fein, aber im Vergleich mit PIONEER und SONY [BDP-5000 ES] etwas arm an Körper. Mit erhöhter Auflösung und Surroundausgängen ..... spielte der 3800 genauso sauber und fein, aber alles wirkte, als habe jemand ein zarten Tüll über die Lautsprecher geworfen.........DENONs DVD-3800BD bietet ein, einem Studiogerät gleiches, neutrales und korrektes Bild mit großer Ruhe, und klingt feingliedrig, aber eher schlank. Ende des Zitats.


HiFiWERKSTATT hoer-wege
Stephan Horwege
Gallberg 40
28790 SCHWANEWEDE
Ortsteil Neuenkirchen
die Beschreibung der Anfahrt findet sich im Impressum.

Hotline: Die HiFiWERKSTATT hoer-wege beantwortet unter der Telefon - Nr. 0421 / 647321 Montag - Freitag von 15:00 bis 19:00 Uhr alle Ihre Fragen gerne. Mailto: hifiwerkstatt@ewe.net

PREISE und OPTIONEN: Hier finden Sie in Tabellenform alle Preise und Optionen zum Bau ganzer Geräte mit den Platinen, Gehäusen und Frontplatten der HiFiWERKSTATT hoer-wege, getrennt nach:

DA-Wandler-Projekte
CD-Spieler-Projekte
Verstärker-Projekte.


Außerdem kann die HiFiWERKSTATT hoer-wege Schaltpläne sehr vieler anderer CD-Spieler und Verstärker beschaffen und Tipps geben, welche Bauteile gegen höherwertige getauscht werden sollten. Die entsprechenden Bauteile einschließlich ausführlicher Anleitung liefern wir gleich mit, Näheres dazu finden Sie unter CD-Modifikation. Übrigens funktioniert die Modifikation bei Verstärkern mindestens genau so gut !!
Eine Liste der Geräte, für die bereits erprobte Umrüst-Kits verfügbar sind, finden Sie unter
Die Liste der modifizierten CD-Spieler und Verstärker . Sollten Sie Ihr Gerät hier nicht finden, fragen Sie trotzdem an. Der Umbau kann selbstverständlich auch gerne von der HiFiWERKSTATT hoer-wege, oder einem unserer Partner, vorgenommen werden, fragen Sie !!