Kompromisslos musikalisch zum Selbstbau
Die CD-Laufwerke ONKYO DX-7222 + DX-7333

der HiFiWERKSTATT hoer-wege

PIONEER Japan hat im September 2004 die wirklich allerletzten Platten-Teller-CD-Spieler PD-S707 hergestellt, die im November 2004 in Europa (Benelux) eingetroffen sind. Nach unseren Informationen gibt es nur noch in der Schweiz und in Holland Neugeräte PD-S707 zu kaufen.
Unserer Meinung nach wird die zweikanalige Wiedergabe nicht aussterben, ganz im Gegenteil: Wer wirklich MUSIK hören möchte, kommt heute und in Zukunft nicht um einen wirklich guten CD-Spieler herum. Denn selbst teuerste Kombiplayer erreichen so gerade eben befriedigende CD-Wiedergabe, und sind damit leicht mehr als 10 x so teuer wie ein gleich guter CD-Spieler. Und haben Sie wirklich vor, sich die "guten" Scheiben nochmal als SACD oder DVD-Audio zu kaufen ? Wir von der HiFiWERKSTATT jedenfalls geben unser Geld lieber für neue, interessante Scheiben aus, die wir in loser Folge unter den Musik-Tipps vorstellen. Jedenfalls haben wir uns intensiv nach Ersatz für den PD-S507/707 umgesehen, und sind bei
ONKYO und CAMBRIDGE fündig geworden.

Bild des DX-7333 in silber, "ausgeliehen" aus dem ONKYO-Katalog. Unter www.onkyo.de finden sich detaillierte Angaben zum Player.

Wir von der HiFiWERKSTATT hoer-wege werden nicht müde zu betonen, dass die Platten-Teller-Laufwerke von PIONEER wohl zu den besten CD-Laufwerken überhaupt gehören, denn besonders die feindynamische Auflösung scheint unerreichbar. Mit einem modifizierten PIONEER z.B. hat jeder Anschlag des Klavierspielers sein "eigenes Gewicht", kein Anschlag gleicht exakt dem Anderen, kurz: Die Musik lebt, denn lebendige Menschen drücken die Tasten. Hören Sie z.B. Track 4: Pueblo Nueva der CD "Buena Vista Social Club mit Ry Cooder". Das Stück besitzt wegen dem außerordentlichen Rhythmus-Feeling des Pianisten eine umwerfende "Binnen-Dynamik", die die meisten CD-Spieler nicht einmal ansatzweise vermitteln können.
Diesen Prüfstein meistern die modifizierten ONKYO-Spieler jedoch sehr gut, ebenso können sie die Akustik der spanischen Kapelle vermitteln, in der die "MISA CRIOLLA" mit Jose Carreras, 2 Chören und Instrumentalisten, von PHILIPS 1989 digital aufgenommen wurde. Mit weniger guten Laufwerken kann man schon mal den Eindruck haben, "Mickey Mouse singt im Kinderzimmer".
Deshalb und wegen der guten Verarbeitung bei günstigem Preis können wir uneingeschränkt DX-7333 und DX-7222 für musikalische Entdeckungs-Reisen empfehlen. Ein bzw. zwei optische Digital-Ausgänge sind serienmäßig vorhanden, somit sind diese CD-Player bereits als Datenlieferant für z.B. den hoer-wege DAC-UP-CS4398, den DAC-UP-PCM1704, genauso wie für den DAC-UP-PCM1794 geeignet.
Aber Gutes lässt sich oft noch verbessern !!


Das Ziel unserer Modifikationen ist, die CD-Spieler durch die Verbesserung der Stromversorgung und der Taktung in die Lage zu versetzen, auch tatsächlich alle Feinheiten von der CD auszulesen. Nur so wird die Begeisterung guter Musiker am Musikmachen erlebbar, und es kann die "Illusion" entstehen, dass man beim Konzert leibhaftig anwesend ist; oder die Musiker gerade zu Besuch sind und zufälligerweise Ihre Instrumente mitgebracht haben. Nach dieser Maxime haben wir die ONKYO-CD-Spieler ausgewählt, und davon lassen wir uns bei der Entwicklung der Umrüst-Kits leiten.

Der erste Ansatzpunkt ist immer die Stromversorgung, denn auch bei gewellten oder ungenau zentrierten CDs muss der Laser "in der Spur bleiben"! Das klappt desto besser, umso "schneller" und störungsärmer die Stromversorgung ist. Deshalb tauschen wir die Gleichrichter-Dioden und setzen hochwertigste Speicher-Kondensatoren (PANASONIC-FC bzw. FM) ein, nebenbei wird die Sieb-Kapazität mehr als verdreifacht. Außerdem sollte der kleine Einbau-Trafo mit einem veritablen RK-Trafo ergänzt, und natürlich ein gutes Netzkabel eingesetzt werden. Schaltungs-technisch unterscheiden sich DX-7222 und DX-7333 kaum, folgerichtig ist dieser Teil der Modifikation bei beiden nahezu gleich, allerdings ist im Gehäuse des DX-7333, wegen der mittigen Anordnung des Laufwerks, deutlich mehr Platz vorhanden, was den Einbau der zusätzlichen Ausstattung sehr erleichtert.

Unterschiede gibt es bei den digitalen Ausgängen, serienmäßig verfügt der DX-7222 über einen, der DX-7333 über zwei optische Ausgänge und intern aufwendigerer Schaltung. Trotzdem sollte bei beiden unsere kleine Platine Digital-Out eingesetzt werden, die zusätzlich 2 entkoppelte und unabhängig gepufferte koaxiale Ausgänge mit Übertrager ermöglicht, selbstverständlich sind auf der Platine hochwertige WBT-Cinch-Buchsen montiert, auf Wunsch können auch BNC-Buchsen geliefert werden, die dann per Kabel angeschlossen werden.

Mechanisch: Metall-Boden und Deckel sind besonders anfällig für Resonanzen, das Material zur Bedämpfung ist bereits im Basis-Kit enthalten. Besonders beim Boden ist viel Detailarbeit erforderlich, aber wer "A" sagt, sollte auch "B" sagen !! Die Bilder unten zeigen den DX-7222, links mit aufgebrachtem Bitumen, rechts komplett umgebaut, nur die Platine Digital-Out DIGITAL-OUT, die direkt an der Rückwand montiert wird, fehlt (noch) aus Gründen der Übersichtlichkeit.

Nach dem Umbau hat man erstens einen wunderbaren CD-Spieler, der selbst mehrfach teureren Playern zeigt, wo musikalisch "der Hammer hängt", und zweitens hat man eine digitale Quelle, die selbst in Verbindung mit dem neuen hoer-wege DAC-UP-PCM1794 keine Schwächen zeigt.
Hören Sie Musik, als wäre es live !!

Überraschend ist, dass trotz fast identischer Platine, Laufwerk und Laufwerks-Steuerung, DX-7222 und DX-7333 klanglich zu unterscheiden sind. Die mittige Anordnung des Laufwerks beim DX-7333 scheint Vorteile zu haben, da dieser minimal quirliger spielt und etwas feiner auflöst, man meint sogar Dinge wahrzunehmen, die man mit dem PD-S507 oder PD-S707 nicht so deutlich hört. Allerdings klingt der DX-7333 tendenziell etwas "heller" als der modifizierte PIONEER, aber ohne nervös oder gar "nervig" zu klingen. Übrigens sind unserer Meinung nach die Gehäuse beider ONKYOs nicht groß genug für den Einbau der hoer-wege DAC-UPSAMPLER, wer (später) aufrüsten will, benötigt für den DAC-UP-xxx ein extra Gehäuse.

Preise und Lieferbarkeit: DX-7333 und erst recht der DX-7222 sind nicht mehr lieferbar. Das hoer-wege Umrüst-Kit wird natürlich weiterhin angeboten, und enthält u.a. eine ausführliche Anleitung und alle Bauteile in allerbester Qualität, einschließlich speziellem Dämm-Material für Boden und Deckel,geschirmtem Netzkabel, solidem Netzstecker und massiver Kabelverschraubung. Der RK-Trafo, die Platine Digital-Out und die hoer-wege MASTER-CLOCK werden optional angeboten, so kann sich jeder das für Ihn passende Paket "schnüren", siehe CD-Laufwerk-Preise.
Wir empfehlen, den Umbau gleich komplett durchzuführen, denn dann muss das Gerät nur einmal zerlegt werden. Besonders nach Einbau des RK-Trafos ist der für den Einbau der hoer-wege DIGITAL-OUT-Platine und der hoer-wege MASTER-CLOCK notwendige Ausbau des MAIN-BOARDS mit einigem Umstand verbunden.
Wer alle "Feinheiten" aus der CD kitzeln will, sollte nicht auf halbem Weg stehen bleiben, die HiFiWERKSTATT empfiehlt keine "überflüssigen" Modifikationen.
Insbesondere der Einbau einer hoer-wege MASTER-CLOCK wird nach der Modifikation der Stromversorgung empfohlen, denn erst damit wird das Klangbild "homogen" und "rastet ein". Die MASTER-CLOCK kostet im Paket weniger, siehe CD-Laufwerk-Preise. Für den Umbau sollten etwa 8 Stunden veranschlagt werden.
Wer sich den Umbau nicht selbst zutraut, der beauftragt die HiFiWERKSTATT hoer-wege, oder einen unserer autorisierten Partner, und bezahlt weniger für den Umbau als er vielleicht denkt, siehe CD-Laufwerk-Preise. Dazu gibt es beruhigende 2 Jahre Garantie auf den Umbau. Selbstverständlich helfen wir auch nach Ablauf dieser Frist, sollte das modifizierte Gerät irgendwann einmal Probleme machen.

Den CD-Spielern ist von außen, außer dem Netzkabel und den neuen Buchsen, nichts von der Modifikation anzusehen, und selbstverständlich bleiben alle Funktionen erhalten. Die Geräte sind weiterhin richtige CD-Spieler, wobei der eingebaute, preisgünstige DA-Wandler natürlich direkt vom Umbau profitiert, allerdings die enorme Verbesserung des Laufwerkes nicht vollständig "durchlässt". Zusammen mit z.B. dem hoer-wege DAC-UP-PCM1704 oder dem DAC-UP-PCM1794 erhalten Sie eine Kombination, die selbst teuersten Seriengeräten zeigt, was mit der CD heute möglich ist, und außerdem praktisch allen SACD-und DVD-Spielern musikalisch klar überlegen ist.

Wir freuen uns mitteilen zu können, dass die vierteljährlich erscheinende Zeitschrift hifi & records in der Ausgabe 1/2004 auf Seite 62 einen Bericht über den komplett modifizierten hoer-wege DX-7333 veröffentlich hat. Das von Reinhold Martin gezogene Fazit: "Als CD-Spieler ist der hoer-wege ONKYO DX-7333 nicht unbedingt ein Hit (im Vergleich zu einem 10.500.- EURO teuren DAC, Anmerkung der HiFiWERKSTATT), als Laufwerk hingegen ist es nichts weniger als ein Überflieger. Und das zu einem geradezu lächerlichen Preis."
Zuvor hat bereits HOBBY HiFi in der Ausgabe 6/2003 auf insgesamt 6 Seiten den modifizierten DX-7222, sowie alle Schritte der Modifikation, ausführlich mit Fotos vorgestellt. Beide Zeitschriften möchten wir hier ausdrücklich zur weiteren Lektüre empfehlen.


HiFiWERKSTATT hoer-wege
Stephan Horwege
Gallberg 40
28790 SCHWANEWEDE
Ortsteil Neuenkirchen
die Beschreibung der Anfahrt findet sich im Impressum.

Hotline: Die HiFiWERKSTATT hoer-wege beantwortet unter der Telefon - Nr. 0421 / 647321 Montag - Freitag von 15:00 bis 19:00 Uhr alle Ihre Fragen gerne. Mailto: hifiwerkstatt@ewe.net

PREISE und OPTIONEN: Hier finden Sie in übersichtlicher Tabellenform alle Preise und Optionen zum Bau ganzer Geräte mit den Platinen, Gehäusen und Frontplatten der HiFiWERKSTATT hoer-wege, getrennt nach:

DA-Wandler-Projekte
CD-Spieler-Projekte
Verstärker-Projekte.


Außerdem kann die HiFiWERKSTATT hoer-wege Schaltpläne sehr vieler anderer CD-Spieler und Verstärker beschaffen und Tipps geben, welche Bauteile gegen höherwertige getauscht werden sollten. Die entsprechenden Bauteile einschließlich ausführlicher Anleitung liefern wir gleich mit, Näheres dazu finden Sie unter CD-Modifikation. Übrigens funktioniert die Modifikation bei Verstärkern mindestens genau so gut !!
Eine Liste der Geräte, für die bereits erprobte Umrüst-Kits verfügbar sind, finden Sie unter
Die Liste der modifizierten CD-Spieler und Verstärker . Sollten Sie Ihr Gerät hier nicht finden, fragen Sie trotzdem an. Der Umbau kann selbstverständlich auch gerne von der HiFiWERKSTATT hoer-wege, oder einem unserer Partner, vorgenommen werden, fragen Sie !!