Kompromisslos musikalisch auch zum Selbstbau
Die CD-Laufwerke PIONEER PD-S507 und PD-S707

mit hoer-wege Umrüst-Kit

Sie suchen ein bezahlbares CD-Laufwerk bzw. einen CD-Spieler? Sie erwarten viel: fein aufgelöst, homogen und trotzdem spritzig soll es klingen? Die PHILIPS/MARANTZ-Dreher sind Ihnen zu "müde"? Warum nicht einmal bei PIONEER schauen, andere renommierte Firmen machen das schließlich auch.

PIONEER JAPAN hat im September 2004 die allerletzten PD-S707 produziert. Die Geräte sind im November 2004 in Europa (Benelux) eingetroffen. Neugeräte gibt es (offiziell) nicht mehr zu kaufen. Sollten Sie ein gut erhaltenes Gerät irgendwo sehen, GREIFEN SIE ZU !!!! Die HiFiWERKSTATT hat KEINE Geräte.

Umrüst-Kits für diese und viele andere CD-Spieler bieten wir natürlich weiterhin an, denn die Platten-Teller-Laufwerke der PIONEER-Player scheinen besonders bei der feindynamischen Auflösung sehr gut zu sein. Mit dem PIONEER z.B. hat jeder Anschlag des Klavierspielers sein "eigenes Gewicht", keiner gleicht exakt dem Anderen, kurz: die Musik lebt. Das gilt natürlich auch für alle anderen PIONEER CD-Spieler mit dem Plattenteller-Laufwerk !!
Wer keinen PIONEER hat oder will, braucht dennoch nicht traurig sein, denn wir haben praktisch genau so gute Alternativen gefunden, die nach einer aufwendigen Modifikation ähnlich gut klingen wie der PIONEER: Unsere Favoriten heißen ONKYO C-7030, oder für den, der an die "Spitze" will, das neue CD-Laufwerk CEC TL-3N !!

PD-S507 und 707 verfügen über einen optischen Digital-Ausgang, und sind damit bereits als Datenlieferant z.B. für den hoer-wege DAC-UP-CS4398 und, wegen der außerordentlichen Fähigkeiten des Laufwerks, erst recht für den DAC-UP-PCM1704 sowie für den DAC-UP-PCM1794
geeignet.
Denn: Je besser das Laufwerk, umso besser das Ergebnis.


Die HiFiWERKSTATT hoer-wege hat für die PIONEER CD-Spieler ein aufwändiges Umrüst-Kit entwickelt, dass in verbesserter Version nach wie vor auch für den PD-S707 und PD-S06, sowie viele andere CD-Player, erhältlich ist, siehe Die Liste der modifizierten CD-Spieler und Verstärker.

Das hoer-wege Umrüst-Kit: Beim Preis des PD-S507 und PD-S707 überrascht es nicht, dass das Serien-Gerät erheblich verbessert werden kann.

Die Stromversorgung ist stets der erste Ansatzpunkt: PD-S507 und genauso der 707 haben nur einen kleinen Trafo (14VA). Also wird ein 60VA-RK-Trafo (oder der neue, vergossene 80VA-RK-Trafo) ergänzt, der NUR das Laufwerk mit Strom versorgt. Außerdem wird ein sehr gutes, natürlich geschirmtes Netzkabel, bessere Gleichrichter-Dioden, schnelle Speicher-Kondensatoren, die z.T. mit WIMA-Folien gebrückt werden usw. eingebaut bzw. ergänzt. Die serienmäßigen ca. 10.000µ des PD-S507 bzw. 12.000µ beim PD-S707, werden zu ca. 26.000µ bzw. 32.000µ beim PD-S707 schneller Sieb-Kapazität für Laufwerk, Laufwerks-Steuerung und Prozessor, zusätzlich wird natürlich auch der analoge Ausgang modifiziert. Neben der besseren und schnelleren Stromversorgung werden bessere OP-AMPs eingesetzt, der Ausgangs-Widerstand wird verringert, usw. Dieser Teil ist beim PD-S707 deutlich aufwendiger ausgefallen als beim 507, folglich ist der Aufwand beim Modifizieren etwas höher. Beim PD-S507 werden etwas mehr als 40 Bauteile getauscht oder ergänzt, beim PD-S707 sind es mehr als 70 Bauteile, zusätzlich kann noch ein zweiter RK-Trafo für den analogen Teil eingebaut werden.

Digitale Ausgänge: Serienmäßig ist beim PD-S507 und 707 ein optischer Ausgang vorhanden. Die HiFiWERKSTATT hoer-wege hat eine kleine Platine entwickelt Digital-Out, die zusätzlich 2 entkoppelte und unabhängig gepufferte koaxiale Ausgänge mit Übertrager ermöglicht, selbstverständlich sind auf der Platine hochwertige Cinch-Buchsen montiert, auf Wunsch können auch BNC-Buchsen geliefert werden.

Mechanisch: Boden und Deckel sind besonders anfällig für Resonanzen, Material zur Ruhigstellung des Gehäuses liegt dem Umrüst-Kit bei. Wie das Foto vom Boden des 507 zeigt, ist viel Detailarbeit erforderlich, beim 707 wegen dem "zerklüfteten" Bodenblech noch viel mehr, aber belohnt wird Mensch reichlich, versprochen !!

Und, lohnt sich das Ganze ? Ohne Umbau verfügt man bereits über ein gutes Gerät, auf die Preisklasse bezogen ist der Klang wirklich sehr ordentlich. Im Vergleich zu den besten CD-Drehern klingt es jedoch leicht "strähnig", ein wenig "lustlos", z.B. Gitarrensaiten und Percussion könnten feiner aufgelöst werden (="bedeckt"). Die Dynamik scheint eingeschränkt und die Musik "klebt" an den Lautsprechern, selbst mit dem hochwertigen hoer-wege DAC-UP-PCM1794 als DA-Wandler!

Nach dem Umbau können die hoer-wege DA-Wandler ihre wahre Klasse demonstrieren: Die Lautsprecher verschwinden akustisch völlig, da ist nur noch eine "Wand" aus Musik. Die Interpreten stehen 3-dimensional und klar ortbar im Raum. Man meint, um die Akteure herumhören zu können, so "plastisch" ist der Eindruck. Die Musiker bekommen anscheinend "viel mehr Gage", denn Sie sind jetzt mit überschäumender Begeisterung dabei. Man glaubt nicht, wie viele Informationen tatsächlich auf der angeblich "datenreduzierten" CD gespeichert sind. Da ist nichts Künstliches, nichts Aufgesetztes. Die Instrumente klingen locker und selbstverständlich aus, der Klangfarben-Reichtum z.B. einer Klarinette nimmt deutlich zu, Singstimmen sind klar verständlich usw. Kurz gesagt: Man hört Musik, wo man vorher nur Töne wahrgenommen hat.
Für uns nicht überraschend ist, dass nach dem Umbau PD-S507 und 707 klanglich praktisch nicht zu unterscheiden sind, da das Laufwerk und die Laufwerks-Steuerung identisch sind. Der analoge Part ist beim 707 zwar aufwendiger, aber es werden prinzipiell die gleichen Bauteile (DA-Wandler und analoge Ausgangs-Stufe) eingesetzt. Für den 707 spricht das stabilere und größere Gehäuse, dass (später) den Einbau eines der hoer-wege DAC-UPSAMPLER zulässt, sowie die wertigere ALU-Front.

Preise und Lieferbarkeit: Die HiFiWERKSTATT hoer-wege kann KEINE PIONEER CD-Spieler liefern !! Die Umrüst-Kits sind weiterhin lieferbar, auch für viele andere PIONEER CD-Spieler. Die Kits kommen mit ausführlicher Anleitung und allen Bauteilen in allerbester Qualität, einschließlich speziellem Dämm-Material und hochwertigen, geschirmtem Netzkabel mit massiver Kabelverschraubung und solidem Netzstecker.
Der Einbau einer hoer-wege MASTER-CLOCK mit 16,9344MHz wird beim 507 + 707 empfohlen, denn "ohne" ist das Klangbild seltsam "zerrissen" und nicht wirklich stimmig. Die hoer-wege MASTER-CLOCK wird optional angeboten, ebenso wie die zusätzlichen RK-Trafos. Eingesetzt werden kann ein vergossener 80VA-RK-Trafo. Beim 707 können Sie auf Wunsch 2 RK-Trafos einbauen, einen für das Laufwerk, den Zweiten für den analogen Teil. Zusätzlich empfehlen wir bei beiden CD-Spielern noch unsere Platine Digital-Out, siehe auch CD-Laufwerk-Preise. Für den gesamten Umbau sollten etwa 10 Stunden veranschlagt werden, der Zeit-Aufwand ist beim 507 und 707 etwa gleich.

Wer sich den Umbau nicht selbst zutraut, der beauftragt die HiFiWERKSTATT hoer-wege, oder einen unserer autorisierten Partner, und bezahlt für den kompletten Umbau zusätzlich siehe CD-Laufwerk-Preise. Dann gibt es die Sicherheit, dass der Umbau von Profis vorgenommen wurde, außerdem gewähren wir 2 Jahre Garantie auf den Umbau, und helfen selbstverständlich, wenn das Gerät irgendwann einmal Probleme macht.

PD-S507 und 707 sind weiterhin vollständige CD-Spieler, der eingebaute DA-Wandler profitiert natürlich direkt vom Umbau. Denn was die "Quelle" nicht liefert, kann auch der beste DA-Wandler nicht konvertieren.

Außerdem kann die HiFiWERKSTATT hoer-wege Schaltpläne sehr vieler anderer CD-Spieler und Verstärker beschaffen und auf Wunsch Tipps geben, welche Bauteile gegen höherwertige ausgetauscht werden sollten, die entsprechenden Bauteile werden gleich mitgeliefert, näheres unter CD-Modifikation. Der Umbau kann selbstverständlich auch von der HiFiWERKSTATT hoer-wege vorgenommen werden, fragen Sie !!

Hotline: Die HiFiWERKSTATT hoer-wege beantwortet unter der Telefon - Nr. 0421 / 647321 Montag - Freitag von 15:00 bis 19:00 Uhr alle Ihre Fragen gerne. Mailto: hifiwerkstatt@ewe.net

HiFiWERKSTATT hoer-wege
Stephan Horwege
Gallberg 40
28790 SCHWANEWEDE

Ortsteil Neuenkirchen bei BREMEN