Kompromisslos musikalisch zum Selbstbau
Musik-Tipps:

Die Favoriten der HiFiWERKSTATT hoer-wege

Hier werden die CDs vorgestellt, die wir sehr gerne und sehr oft hören, und auch immer wieder für Vorführungen einsetzen. Natürlich wird sich auch diese Rubrik von Zeit zu Zeit ändern, mit dem Erscheinen neuer, herausragender CDs.


Neu dazugekommen ist die CD der Gruppe "TRI CONTINENTAL". Bereits am 11. Dezember 2000 in Bremen von RADIO BREMEN in außerordentlich guter Qualität live aufgenommen, aber erst im Juni 2002 veröffentlicht. Drei Gitarristen aus drei Kontinenten spielen Blues und Folk aus England, Amerika und Madagaskar richtig LIVE und ungeheuer mitreissend. Die Augen schließen und dabeisein !! Wir kennen keine zweite CD, die die Atmosphäre der Aufnahme so perfekt transportiert wie diese. Ein musikalischer und audiophiler Traum - kein Widerspruch !!

Besondere Menschen, also alle die sich die Zeit nehmen intensiv Musik zu hören, haben Scheiben verdient, die Kopf und Bauch ansprechen. Die Musik muss spannend sein, mit jedem neuen Hören sollten neue Erlebnisse verbunden sein, aber Spaß machen sollte die Musik auch. Besonders gut schafft diese Balance das Gianluigi Trovesi Nonet - Round about a midsummer's dream ! Bei uns vergeht fast kein Tag, ohne diese CD gehört zu haben.

Schwungvolle Musik mit "Seele" findet sich eigentlich immer, wenn der 5-string-Bassist Renaud Garcia-Fons vorne draufsteht. Oriental Bass, das ist rein akustische Musik aus dem Mittermeer-Raum, auf moderne Art interpretiert und leicht verjazzt. Ebenfalls Musik für Kopf und Bauch, erschienen 1997 bei ENJA. Zumindest erwähnt werden soll auch das hervorragende Vorgänger-Album: ALBOREA. Erschienen 1995, aufgenommen mit einem akustischen Quartett - 5-string- und Contrabass, Accordeon und Schlagzeug.

Acoustic Songs sind Duo-Aufnahmen mit dem Gitarristen Gerard MARAIS von 1999. Aufgenommen in einer französischen Kapelle, mit gewaltigem akustischem Bass, praktisch live ohne Studio-Tricks. U.a. interpretieren die Beiden TOM's DINER von Suzanne VEGA !! aber auch Titel von Thelonius MONK, Jerome KERN und Eigenkompositionen.

Was wären die Schaltungen der HiFiWERKSTATT hoer-wege ohne CD's, die deutlich machen, dass sich der ganze Aufwand lohnt, weil "zeitlose" Dokumente besonders emotionaler, tiefgehender Musik "livehaftig" wieder vor einem entstehen können, wann immer man danach verlangt !! Überragende Kost in diesem Sinne ist das 1996 aufgenommene Konzert BLOW UP - Michel Portal und Richard Galliano. Accordeon und Klarinette in Vollendung, und Musiker, die intensiv zusammen spielen. Die Klarinette klingt manchmal wie das Accordeon, und umgekehrt, faszinierend !
Unter unseren Favoriten finden sich auch alle anderen CDs MICHEL PORTALS, z.B. "Musiques des cinemas" von 1995 sowie "Dockings" von 1998.

Wirklich schön, weil leicht und beschwingt, erinnert mich an die samtweichen, südfranzösischen Sommerabende, also passend zu den wärmeren Tagen UND Nächten ist die 1999 aufgenommene CD french touch von Richard Galliano.

Bereits 1998 erschien bei ECM die CD Thimar von Anouar Brahem. Zusammen mit John Surman und Dave Holland orientalischer "Jazz" vom Feinsten, mit prallen Bassläufen und schönen, sparsamen Melodien.

Hotline: Die HiFiWERKSTATT hoer-wege beantwortet unter der Telefon - Nr. 0421 / 647321 Montag - Freitag von 15:00 bis 19:00 Uhr Ihre Fragen gerne. Mailto: hifiwerkstatt@ewe.net

HiFiWERKSTATT hoer-wege
Stephan Horwege
Gallberg 40
28790 SCHWANEWEDE
Ortsteil Neuenkirchen bei Bremen.