Kompromisslos musikalisch auch zum Selbstbau
Der feine Kopfhörer-Verstärker mit Impedanz - Anpassung

hoer-wege Kopfhörer-AMP

Wer gerne etwas Gutes "auf die Ohren" möchte, war bei der HiFiWERKSTATT schon immer "richtig". Unsere Lösungen passen für LAUT- und jetzt auch für LEISE-Hörer !! Da der Kopfhörer immer mehr Aufmerksamkeit "findet", was nicht zuletzt an einigen unbestreitbaren Vorteilen liegen könnte, fehlte noch der "richtige" Verstärker dazu. Die HiFiWERKSTATT hat vieles ausprobiert, und insgesamt 5 verschiedene Schaltungen aufgebaut, alle so gut wie möglich optimiert, um dann in langen Hörsitzungen den best-klingenden KH-Verstärker heraus zu finden. Alles getreu unserer Devise: Nur selber Hören macht schlau !!
Das Ergebnis hat dann selbst uns überrascht, denn die einfachen Schaltungen, z.B. mit MosFet single-ended class-a, oder mit +/-50V OP-AMP und "ausgewachsenen" Darlington Power-Transistoren, usw. waren zwar gut, aber am Ende nicht die Besten. Leider hat sich heraus gestellt, dass die aufwendigste Schaltung allen anderen, einfacheren Schaltungen klanglich deutlich überlegen ist. Unsere Hoffnung war, durch unsere umfangreichen Vergleiche eine einfache Schaltung zu "entdecken" und dann zu Ende entwickeln, so dass wir einen preiswerten "Überflieger" würden anbieten können. Denn dass, was nicht im Signalweg sitzt, kann auch keine Fehler machen. Und ein Kopfhörer ist einfach zu treiben, in der Regel werden nicht einmal 50mA Strom dafür benötigt, so dass 1 - Transistor - Lösungen (plus etwas "Peripherie") eigentlich ihre von vielen erwartete und auch oft postulierte "Überlegenheit" sollten ausspielen können. Es zeigte sich jedoch, dass wenn die Ansprüche "hoch" sind, und viele Eigenschaften beachtet werden, die aufwendige Schaltung zwar z.B. nicht ganz so "warm" spielt wie der single-ended class-a MosFet, aber trotzdem nicht "kühl" klingt, dafür aber deutlich feiner auflöst, mehr Attacke und auch "Atmosphäre" zeigt und unter dem Strich einfach mehr "anmacht", und damit für unsere Ohren klar besser ist. Und weil der Chef erst zufrieden ist, wenn das derzeit Beste und Machbare gefunden ist, müssen wir Ihnen hier jetzt eine lange Geschichte über die aufwendige Schaltung der HiFiWERKSTATT "erzählen", und das auch noch so gut und überzeugend, dass Sie am Ende nur noch unsere "teure" Lösung kaufen wollen !! Und dabei gilt es auch noch zu bedenken, dass unsere Kunden zu recht erwarten, dass wir oft besseren Klang für weniger Geld anbieten als die Konkurrenz. Wenn Sie also glauben, Sie hätten einen schweren Job, glauben Sie nicht, dass es Anderen besser geht.
Der Link zur Preisliste KH-AMP

Hier ist er nun, der 1. Kopfhörer-Verstärker der HiFiWERKSTATT:

Kopfhörer-Verstärker Platine:

POWER-SUPPLY für KH-AMP Platine:

Wer die HiFiWERKSTATT kennt, weis dass wir eher bei unserem Lohn sparen, als bei der Stromversorgung unserer Platinen. Deshalb gibt es beim hoer-wege KH-AMP sagenhafte 50 !!!! PANASONIC-FM 105 Kondensatoren, die nur der Stromversorgung dienen. Zusammen mit unserem POWER-SUPPLY Board stehen insgesamt bis zu 110.000µF allerbester Siebkapazität bereit, um auch dem allerkleinsten Impuls noch "Saft und Kraft" einzuhauchen. Ob es daran liegt, oder an der ausgefeilten Schaltung, dass unser KH-AMP völlig selbstverständlich jedes Detail aufzeigt, dabei auch noch reichlich "Kraft und Nachdruck" entwickelt, und trotzdem kein bißchen "nervt", möglich wär's. Für Sie sind diese Details ohnehin nicht wichtig, wichtig ist nur, "was hinten heraus kommt". Und das ist hier unglaublich viel Musik.

Die Schaltung des Kopfhörer - AMP: Die Signale treffen auf eine aufwendige Eingangs-Stufe, die wahlweise per XLR- oder RCA-Kabel ansteuerbar ist, und die sich in der Verstärkung von ca. +6 dB bis - 6 dB an den Pegel der Quelle anpassen lässt, so dass man das Poti "nervenschonend" benutzen kann. Es folgt ein kräftiger Puffer-Verstärker, bevor die Signale über das Poti auf die "Endstufen" geleitet werden. Diese Schaltung benutzt im Eingang einen OP-AMP, der eine symmetrische Eingangs-Stufe ansteuert, die durch "Stromquellen" stabilisiert und damit maximal verzerrungsarm "gefahren" wird. Es folgt eine Treiberstufe, bevor 5A Power-Transistoren die Signale über einen mehrstufig zwischen 2 .... 11 Ohm einstellbaren Ausgang zum Kopfhörer leiten. Wir haben den Ruhestrom relativ hoch mit etwa 100mA pro Power-Transistor gewählt, so dass die Schaltung praktisch immer ohne Übernahme-Verzerrungen in Class-A "läuft". Deshalb ist eine "Kühlung" der Power-Transistoren unbedingt erforderlich (12 V x 100mA Ruhestrom ergibt 1,2 Watt Verlustleistung), was bei Gehäuse-Einbau der Boden des Gehäuses übernimmt. Die Stummschaltung der Ausgänge erfolgt kanalgetrennt mit bistabilen Relais, auch hier also die teuerste, aber auch die klanglich beste Lösung. Der Verstärker ist tatsächlich wie eine kleine Endstufe aufgebaut, und dürfte deshalb problemlos auch kleinere Lautsprecher treiben.

Aufbau: Wie alle Platinen der HiFiWERKSTATT kommt der Kopfhörer-AMP mit erheblich überdimensionierter Stromversorgung, eingesetzt werden ausschließlich PANASONIC - FM Speicher-Kondensatoren (zusammen 50.000µ). Im Signalweg befinden sich nur DALE - VISHAY Widerstände, sowie hochwertige OP-AMPs und Puffer-Verstärker (unser Reinheits-Gebot). Die Platine ist mit breiten, niederimpedanten Leiterbahnen und großen Masseflächen entworfen, selbstverständlich auf beiden Seiten der doppelseitigen Platine.
Eine ausgeklügelte Schaltung, allerbeste Bauteile und kurze Signalwege, sorgen zusammen mit der störungsarmen und massiv überdimensionierten Stromversorgung dafür, dass die allermeisten Kopfhörer praktisch "artefakt-frei" angesteuert werden. Die Stummschaltung erfolgt mit teuren bistabilen Relais, die von einer eigenen Schaltung so angesteuert werden, dass keinerlei Nebengeräusche beim Ein- und Ausschalten auftreten können. Die Ausgangs-Impedanz lässt sich auf der Platine mit Steckbrücken zwischen 2 .... 11 Ohm einstellen, so dass der Bassbereich der unterschiedlichsten Kopfhörer vom Verstärker perfekt "kontrolliert" wird. Die Bandbreite der Schaltung beträgt deutlich über 800 kHz, die mögliche Slew - Rate liegt damit weit über dem, was z.B. bei der Digital-Technik mit HighRes-Files überhaupt möglich ist.

Relais: Zu einer "perfekten" Platine gehört eine ebenso perfekte Stummschaltung, deshalb sind hier 2 bistabile Relais mit umfangreicher Ansteuerung verbaut, und mit eigener AC - Stromversorgung. Lästige Geräusche beim Ein- und Ausschalten müssen wirklich nicht sein, und lassen sich bei entsprechendem Aufwand ohne "klangschädliche" Auswirkungen verhindern. Die Aktivierung bzw. De-Aktivierung der Stummschaltung ist jederzeit per Schalter möglich, und wird per roter bzw. grüner LED angezeigt, bei Gehäuse-Einbau natürlich auch auf der Geräte-Front. Leuchtet die rote LED, sind die Ausgänge stummgeschaltet, leuchtet die grüne LED, steht hemmungslosem "Kopf-hören" nichts mehr im Wege.

Ist der ganze Aufwand auch hörbar ? Unserer Meinung nach sollte die "Technik" hinter die Musik zurücktreten, und das tut sie umso eher, je "selbstverständlicher" und "natürlicher" es klingt. Auch wenn wir sonst immer eine Accuversorgung empfehlen, raten wir hier eher nicht dazu, da der Stromverbrauch der Platine bei +/- 12 V ca. 480mA beträgt. Einen hohen Ruhestrom von etwa 100mA pro Power-Transistor gibt es nicht "umsonst".

Wer viel Geld für einen Kopfhörer ausgibt, sollte beim Verstärker nicht sparen. Rauschen, Brummen und Verzerrungen sind zwar immer zu einem gewissen Grad Bestandteil jeder Aufnahme, steigern das Musikerlebnis aber nicht, und müssen deshalb nicht hörbar werden. Selbst die allerfeinsten Impulse sollten jedoch so unverfälscht wie möglich wiedergegeben werden, und die Spielfreude der Musiker sollte "ungebremst" weitergereicht werden, was sich mit unserem aufwendigen Kopfhörer - Verstärker in einer bisher nicht für möglich gehaltenen erreichen lässt. Da wir unsere Erkenntnisse und Entwicklungen (natürlich nicht ganz uneigennützig) gerne auch anderen Menschen zugute kommen lassen, gibt es hier einen guten Rat: Wer sich von seinem Kopfhörer so richtig begeistern lassen möchte, sollte hier zugreifen. Denn selbst vergleichsweise günstige Hörer profitieren von unserem Kopfhörer-AMP schon sehr deutlich, und die guten Kopfhörer legen "mächtig" zu, und spielen weit über ihre bisher gedachten Grenzen hinaus. Der Link zur Preisliste KH-AMP


Stromversorgung: Es werden +/- 12V und mindestens 500mA benötigt, sowie 9V....12V AC zur Aktivierung bzw. Deaktivierung der bistabilen Relais. Wir haben für unseren KH-Verstärker eine maßgeschneiderte POWER-SUPPLY Platine entwickelt, die nicht nur problemlos die erforderlichen Ströme liefern kann, sondern auch noch ausgesprochen störungsarm "werkelt". Als "Regler" kommen auch hier 5 A Power - Transistoren zum Einsatz, die ebenfalls das Bodenblech des Gehäuses als Kühlkörper nutzen. An die Platine wird ein 50VA RK - Trafo angeschlossen. Gerne liefert die HiFiWERKSTATT die Platine fertig aufgebaut und geprüft, mit allem notwendigem Zubehör. Alternativ bieten wir eine noch "edlere" Version an, mit MUNDORF MLGO Kondensatoren und vergossenem 80VA RK-Trafo.

Alternativen bei der Stromversorgung: Wer die (automatische) Stummschaltung mit den bistabilen Relais beim Ein- und Ausschalten für verzichtbar hält, braucht nur die symmetrische Spannung von +/- 12V. Das wären im einfachsten Fall z.B. ein 80VA RK-Trafo mit 2 x 12V AC, 4 schnelle Gleichrichter-Dioden, einige Siebkondensatoren und +/- 12 Volt Spannungsregler. Accus werden hier nicht empfohlen, da wegen einem Ruhestrom von ca. 100mA pro End-Transistor (zusammen etwa 500mA) die Accus relativ häufig nachgeladen werden müssten. Bedenken sollte man dabei jedoch immer, dass die überragende Klang - Qualität des Verstärkers nur mit einer hochwertigen Stromversorgung erreicht werden kann.

Einbau in Gehäuse: Wird empfohlen und macht den Umgang mit dem Verstärker auf die Dauer einfach angenehmer. Die Platine passt in unsere neuen, eleganten 56mm hohen Gehäuse mit ca. 300mm Breite und 220mm Tiefe, einschließlich RK-Trafo und neuem POWER-SUPPLY. Dazu gibt es professionell gefräste und beschriftete Front- und Rückwände, auch Sonderfertigungen soweit technisch möglich, sowie alle benötigten Kleinteile, siehe demnächst die Fotos unten. Die Gehäuse gibt es schwarz oder silber eloxiert, die Fronten gegen Aufpreis auch pulverlackiert.
Masse der Platine: 119mm Breit, 213mm Lang und 30mm Hoch; POWER-SUPPLY 119mm x 72mm.
Der Link zur Preisliste KH-AMP

PREISE und OPTIONEN:

Hier finden Sie in übersichtlicher Tabellenform alle Preise und Optionen zum Bau der Geräte mit den Platinen, Gehäusen und Frontplatten der HiFiWERKSTATT, getrennt nach DA-Wandler-Projekten, CD-Laufwerken und Verstärker-Projekten.

Sie möchten vorher Probehören ?

Weil alle Buchsen und Anschlüsse auf die Platine gelötet sind, ist diese betriebsfertig. Deshalb können Sie sich unseren KH-AMP mit passendem POWER-SUPPLY unverbindlich zum Probehören zuschicken lassen, die Bedingungen finden Sie unter AGB. Die Inbetriebnahme der Platinen ist ohne Gehäuse und Löten in wenigen Minuten auf einer isolierenden Unterlage erfolgt. Sie können uns nach Terminabsprache auch gerne besuchen:

HiFiWERKSTATT hoer-wege
Stephan Horwege
Gallberg 40
28790 SCHWANEWEDE
Ortsteil Neuenkirchen bei Bremen.
Die Beschreibung der Anfahrt findet sich im Impressum.

Hotline: Die HiFiWERKSTATT hoer-wege beantwortet unter der Telefon - Nr. 0421 / 647321 Montag - Freitag von 15:00 bis 19:00 Uhr alle Ihre Fragen gerne. Mailto: hifiwerkstatt@ewe.net