Die Spieler, CD-Laufwerke und Modifikationen der HiFiWERKSTATT hoer‑wege

Sie suchen einen guten, bezahlbaren CD/DVD/BluRay-Spieler, Medien-Spieler, oder ein CD-Laufwerk, das sich mit „mehr oder weniger“ Aufwand per hoer-wege Modifikation noch klar verbessern lässt ?
1. CD-Spieler: ONKYO C-7030 V2Preiswertes, aber gutes Gerät, zur Zeit nicht lieferbar.
  AUDIOLAB 8300 CDNicht mehr lieferbar (9/2020).
  CEC CD-5CD-Spieler und DA-Wandler, USB bis 32/384, DSD + DXD.
  CAMBRIDGE 851CCD-Spieler und DA-Wandler, USB bis 24/192. Nicht mehr lieferbar (5/2021)
1a. CD + MQA-Spieler:NEU:LUXMAN D-03xExzellenter + erster CD/MQA-Spieler. Mit hoer-wege Modifikation noch besser.
1b. CD-Spieler/DAC + analoge Vorstufe:NEU:AUDIOLAB 8300 CDQDer lange gewünschte Nachfolger des 8200CDQ.
2. CD-Laufwerke: C.E.C. TL 2NDas derzeit beste CD-Laufwerk.
  CEC TL-5CD-Laufwerk, wie CD-5 ohne DA-Wandler
  AUDIOLAB 6000 CDTEin erstaunlich gutes CD-Laufwerk.
  CAMBRIDGE CXC V2Gutes CD-Laufwerk für alle DA-Wandler.
3. Medien-Laufwerke:NEU:AURALIC® ARIES G2.1Das derzeit beste Netzwerk-„Laufwerk“. Teuer, aber gut.
  AURALIC® ARIES G1Sehr gutes Netzwerk-„Laufwerk“, mit hoer-wege PSU noch besser.
  AURALIC® ARIES G2Nicht mehr lieferbar, hoer-wege PSU wird weiterhin angeboten.
  ARIES Femto + ARIES LENicht mehr lieferbar, hoer-wege PSU wird weiterhin angeboten.
3a. Medien-SpielerNEU:AUDIOLAB 6000 N PlayGuter und preiswerter, aktueller Netzwerk-Spieler.
 NEU:AURALIC® ALTAIR G1Guter Netzwerk-„Spieler“ mit hochwertigem DAC + KH-OUT.
  CAMBRIDGE CXN V2Jetzt auch für TIDAL. Nachfolger des StreamMagic 6 V2.
  CAMBRIDGE 851 NDer beste Streamer + DAC von CAMBRIDGE, jetzt auch für TIDAL offen.
4. BluRay-Spieler: CAMBRIDGE CXUDas eine Gerät für ALLES ?? Gerät nicht mehr lieferbar (2/2018)
4a. BluRay-Laufwerk: CAMBRIDGE CXUHDReines Laufwerk. Gerät nicht mehr lieferbar (4/2019).
5. Modifikationen: AUDIOLAB 8200 CDQCD, DAC und PRE, Beschreibung der Modifikation.
  C.E.C. TL-3NGerät nicht mehr lieferbar, Modifikation weiterhin erhältlich.
  C.E.C. TL-51XGerät nicht mehr lieferbar, Modifikation weiterhin erhältlich.
  MARANTZ SA15/SA11/SA7Nach unserer Modifikation gute SACD-Spieler. Gilt auch für S2 und S3.
  CD63/CD67/CD6000 + CD17Beschreibung der hoer-wege Modifikation.
  CAMBRIDGE 740C + 840CGeräte nicht mehr lieferbar, Modifikation weiterhin erhältlich.
6. Preise: Spieler + ModifikationenDie anderen AUDIOLAB, CAMBRIDGE, CEC, ONKYO + PIONEER Geräte, Preise für Umrüst-Kit und Umbau.

Prinzipiell lassen sich so gut wie alle Geräte durch unsere Modifikationen verbessern, die von uns bisher erfolgreich Modifizierten haben wir in einer Liste zusammen gestellt. Sollten Sie Ihr Gerät hier nicht finden, fragen Sie trotzdem an !

Warum überhaupt Modifizieren?

Durch bessere Bauteile in der Stromversorgung versetzen wir zuerst einmal das Laufwerk in die Lage, Informationen besser, richtiger und mit weniger Störungen auszulesen. Je besser das Laufwerk, umso besser kann das musikalische Ergebnis werden. Oder wie die Engländer sagen: „Garbage in, garbage out“ !! Etwas umständicher auf Deutsch:
Was die „Quelle“ nicht liefert, kann auch der beste DAC nicht konvertieren, und das kann folgerichtig selbst von der besten Kette nicht wiedergegeben werden!

Beschreibung der Möglichkeiten und Ziele der HiFiWERKSTATT beim Modifizieren.

Umrüst-Kit

Das hoer-wege Umrüst-Kit wendet sich an Menschen, die zumindest etwas Erfahrung mit dem Lötkolben haben. Unsere ausführliche Anleitung kann weder eine Einführung in die Elektronik sein, noch fehlende Erfahrung ersetzen. Die Beschreibung beschränkt sich auf die notwendigen Angaben und Hinweise auf Besonderheiten. Sie sollten zumindest wissen, was ein Kondensator und eine Gleichrichter-Diode ist, und nicht zum Erstenmal auf eng bestückten Platinen löten. Sollte es danach nicht wie gewünscht funktionieren, sind Kenntnisse im Lesen von Schaltplänen hilfreich. Sollten Sie den Fehler trotzdem nicht finden, helfen wir gerne weiter. Da die Fehlersuche sehr zeitaufwendig sein kann, kann dass u.U. jedoch teurer werden, als wenn Sie den Umbau gleich von uns hätten durchführen lassen. Außerdem gewähren wir auf jeden durch uns, oder durch einen unserer Partner durchgeführten Umbau, 2 Jahre Garantie.

Die häufigsten Fehler beim Löten sind Flüchtigkeits-Fehler, deshalb planen Sie für den Umbau Zeit und Ruhe ein, Sie sollten 6 bis 12 Stunden und mehr veranschlagen. Und bevor Sie das Gerät nach dem Umbau einschalten, kontrollieren Sie alles lieber dreimal!!

Selbstverständlich kann auch die HiFiWERKSTATT oder einer unserer autorisierten Partner den Umbau durchführen.

Kundenstimmen

Eine beispielhafte, aktuelle Kundenrezension zu selbst oder durch uns modifizierte CD/SACD/BluRay-Spieler und DA-Wandler

Audiolab 6000 CDT und KHV Violectric V100

Hallo Herr Horwege,

den CD-Transport Audiolab 6000 CDT und den Violectric Kopfhörer-Verstärker V100 habe ich nun einige Tage angehört; ich möchte Ihnen gerne folgendes berichten:

1. CD-Transport:

Nach einigen Stunden Einspielzeit hörte ich mehrere CDs an (an meinen Lautsprecher-Boxen). Der erste Eindruck war zunächst, oh je, was hat mir da Herr Horwege angetan, wo ist der Sound, der Druck, die Lautheit meines alten Yamaha-CD-Players, den wollte ich immer recht laut hören.

Dann aber habe ich mich doch tatsächlich auf den Audiolab eingelassen, habe einige meiner Lieblings-CDs gehört und nun war auf einmal „Musik“ in meinem Hörraum, sie war überall, nicht nur zwischen oder an den Lautsprecher-Boxen. Ich habe dann eine CD nur mit geschlossenen Augen gehört und dann erlebte ich etwas, was noch nie so empfand. Mir war es, als stünden die Musiker mit ihren Instrumenten und der Sängerin unmittelbar in meinem Hörraum und spielten die Musik nur für mich. Ich bat dann meine Frau zu mir und ließ sie auch mit geschlossenen Augen Musik hören. Dann meinte sie unvermittelt, „die Musik ist ja jetzt viel näher bei uns“. Und damit drückte Sie genau das aus, was ich oben beschreibe, toll, oder?

Was sich jetzt auch an meinen Hörgewohnheiten mit diesem neuen Player ändert ist, dass ich nun mit viel Spaß und Genuss mit leiserer Lautheit Musik höre, als ich dies zuvor tat.

Der Audiolab hat eine tolle Auflösung, Klarheit und Dynamik; er spielt runder (nicht so hell, wie mein alter Yamaha), sehr schöne musikalische Darbietung.

Was er richtig gut macht, ist die Separierung von Instrumenten und damit eine differenziertere Bühnenabbildung.

Sie bereiten mir viel Freude mit dem Player, Herr Horwege, danke dafür.

2. Violectric KHV V100:

Nach einiger Zeit der Einspielung hörte ich mit meinem Liebling AKG K812 einige CDs. Sofort hörte ich die Veränderungen durch Ihren Umbau.

Die bekannten Eigenschaften des AKG K812 blieben bestehen, jedoch war nun mehr Leichtigkeit, Unbeschwertheit und Spiellaune und gesteigerte Transparenz da. Die Tiefenstaffelung nimmt zu und ich finde den AKG entspannter. Insgesamt wurde es musikalischer.

Noch was zum Sennheiser HD 800: Sie sprachen von „er sei langweilig“; was ich bestätige auch im Vergleich zum AKG K812. Nun aber gibt es mit dem umgebauten KHV V100 auch hier Veränderungen: Bassdarbietung verstärkt sich, bleibt aber schön konturiert, Auflösung nimmt nicht unbedingt zu, stellt sich aber irgendwie klarer, durchsichtiger dar. Er wird auch spielfreudiger und musikalischer. Für mich also eine „Verbesserung“.

Ich habe noch Fragen, wenn ich darf:

1. Beim Herausnehmen einer CD aus dem Slot-In CD-Laufwerk spürt man, bevor die CD ganz aus dem Schlitz gezogen wird, einen kleinen Widerstand, erst dann gibt das Laufwerk die CD ganz frei. Ist dies normal oder eine Fehlfunktion?

2. Wenn man eine CD in das Laufwerk einsteckt, hört man manchmal ein „surrendes Geräusch“, ohne das die CD gleich eingezogen wird, dann muss ich nochmals leicht gegen die teilweise eingeschobene CD drücken, nun wird sie ganz eingezogen. Manchmal wird die CD jedoch gleich komplett eingezogen, wenn ich diese ins Laufwerk einstecke. Mache ich hier was falsch? Wie steckt man richtig die CD ins Laufwerk ein?

3. Kann man eine CD im Laufwerk liegen lassen, wenn man länger keine abspielt bzw. wenn man den Player in Standby versetzt, oder sollte man stets bei Nichtgebrauch die CD eher immer aus dem Laufwerk herausnehmen?

4. Beabsichtigen Sie, sich den Verstärker/Streamer Cambridge EVO 150 (den ich besitze) einmal genauer anzuschauen, ob auch hier Umrüstbedarf besteht? Wenn ja, können Sie mich gerne dann informieren.

Ich darf Ihnen mal, wenn Sie erlauben, drei Alben aus meiner Sammlung vorschlagen (könnte mir vorstellen, dass Sie diese gar kennen):

1. „Das Stereo Phono Festival“ (Label Inakustik), 16 Interpreten, tolle Aufnahmequalität, Mastering Günter Pauler Acoustics ( u.a. Stockfisch-Records ). Alle Stücke wurden von verschiedenen Plattenspielern, nach Mastering durch Günter Pauler, direkt digital auf CD/SACD überspielt. Beigelegt ist eine DVD-R-Scheibe für alle Lieder mit dem Format „wav, 24 Bit, 192 khz“. Sagenhaft gut klingendes ( analog ) sehr abwechslungsreiches Album mit tollen Interpreten u.a. Friedemann, Friend`n Fellow, Hans Dulfer (sagenhaft guter Saxophon-Spieler), Hoff Ensemble u.a.

2. „Friends of Carlotta, Live in Studio“ ( Label Clearaudio ), recorded by Günter Pauler -siehe Nr. 1-, ebenfalls tolle Aufnahmequalität, hier geht eine Spielfreude der Interpreten ab, die reine Lust.

3. „Chris Jones & Steve Baker, Album „smoke and noise“ ( Label Acoustic Music records ), auch tolle Aufnahmequalität, Chris Jones hat ja mehrere CDs bei Günter Pauler Acoustics ( Stockfisch-Records ) aufnehmen lassen ( er ist leider schon verstorben ), tolle Gesangstimme und Gitarrenspiel, Steve Baker ist m.M.n. ein begnadeter Harmonica-Künstler, wunderschönes musikalisches, spielfreudiges Album.

Die 3 genannten Alben habe ich als erstes im neuen CD-Transport Audiolab 6000CDT gehört; es war eine neue musikalische Erfahrung für mich. Tatsächlich.

So, nun viel Spaß beim Lesen. Auf Ihre Antwort freue ich mich schon.

Raymund Erler

 

 

Am 18.09.2021 um 10:25 schrieb hifiwerkstatt@ewe.net:

Hallo Herr Erler,

danke für die erfreuliche Rückmeldung !!

Wir freuen uns immer sehr, wenn Sie „anschließend“ begeistert sind, und „mehr“ bekommen, als Sie eventuell erwartet haben. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel „Hörspaß“ mit den „neuen“ Geräten. Nochmals Danke für Ihren Auftrag.

Zu Ihren Fragen:

Zu 1: Dieses „Festhalten“ beim Auswerfen ist beabsichtigt, da ansonsten die CD ja einfach herausfallen würde. Und das will natürlich keiner, richtig ?? Also keine Fehlfunktion, sondern beabsichtigt.

Zu 2: Sie machen nichts falsch, Sie haben die CD nur nicht weit genug eingeschoben. Das surrende Geräusch sind die Gummiwalzen, die versuchen, die CD einzuziehen.

Zu 3: Ja, uneingeschränkt, denn im CD-Laufwerk passiert der CD nichts.

Zu 4: Ja, wir haben den CAMBRIDGE EVO 150 schon vor Monaten bestellt, und beabsichtigen diesen auch zu überarbeiten. Leider bekommen wir derzeit (9/2021) kein Gerät, hoffen aber, dass sich das bald ändern wird.

Danke für die Tipps, die genannten Alben kennen wir tatsächlich schon.

PS: Eine Frage in eigener Sache: Wir würden Ihren Beitrag gerne unter Kundenreaktionen auf unsere Homepage (siehe www.hoer-wege.de/kundenreak.htm) stellen, wenn Sie einverstanden sind. Persönliche Daten müssen wir nicht angeben, das tun wir nur, wenn Sie das wollen.

Mit musikalischen Grüßen

HiFiWERKSTATT hoer-wege

Stephan Horwege

Kontakt

Die HiFiWERKSTATT hoer-wege beantwortet Montag – Freitag von 15:00 bis 19:00 Uhr Ihre Fragen zu unseren Angeboten gerne.